Gründonnerstag in der Kirche des Magnusheims

Gründonnerstag in der Kirche des Magnusheims

Der Gründonnerstag steht ganz unter dem Eindruck der Fußwaschung. In unserer Kirche ist das nicht zu übersehen. Alles ist bereit: die Waschschüssel und der Wasserkrug, der Stuhl mit dem Handtuch über der Lehne. Dazu jede Menge Schuhe, große und kleine, Sportschuhe und Sandalen – Schuhe so unterschiedlich wie die Menschen. Und alle sind willkommen!

Auch an dieser Station gibt es die zugehörige biblische Geschichte in einfachen Worten nachzulesen:

In der Zeit, als Jesus lebte, feierten die Menschen manchmal ein Fest. Bei dem Fest dankten sie Gott. Jesus wollte das Fest zusammen mit seinen 12 Freunden feiern.
Zuerst zogen Jesus und seine Freunde ihre Schuhe aus. Das war damals völlig normal: Vor dem Essen zog man die Schuhe aus und wusch sich die Füße, damit sie beim Essen sauber sind. Die Menschen mussten ihre Füße nicht selber waschen, sondern das machte ein Diener für sie.
Auch Jesus und seine Freunde mussten die Füße waschen. Aber Jesus wollte nicht, dass ein Diener kommt, er wollte selber der Diener sein. Also tat er Wasser in eine Waschschüssel und kniete sich auf den Boden. Dann wusch er die Füße seiner Freunde und trocknete sie mit einem Handtuch ab. Alle Freunde kamen nacheinander an die Reihe.
Jesus‘ Freund Petrus fragte ihn, warum er das denn macht. Jesus sagte: Wer an Gott glaubt, ist ein Diener für die Menschen. So wie ich beim Füßewaschen euer Diener bin. Und ihr sollt euch gegenseitig die Füße waschen. Ich habe euch das gezeigt, damit ihr es genauso macht.

So weit die biblische Geschichte. Diesmal wird sie nicht durch ein Lied ergänzt, sondern durch Gedanken, die uns zum Nachdenken anregen sollen. Vor allem aber zum Aktiv-Werden. Was Jesus nämlich meint, ist, dass wir einander etwas Gutes tun sollen. „Wascht einander die Füße!“ heißt: Geht liebevoll miteinander um, helft euch gegenseitig!

Das Seelsorgeteam hat dafür ein paar Beispiele aus dem Gruppenalltag aufgeschrieben:

  • Dem anderen die Tür aufhalten.
  • Dem anderen bei seinem Amt helfen (zum Beispiel Tischdecken).
  • Dem anderen ein Kompliment machen.

Jeder darf sich selber gern noch mehr überlegen … und es dann auch tun!

Gründonnerstag in der Kirche des Magnusheims.