Fastenimpuls mit Gebet um Frieden

Fastenimpuls mit Gebet um Frieden

Am 18. März boten Pfarrer Johannes Huber und Diakon Thomas Knill für die Schülerinnen und Schüler der Regens-Wagner-Schulen Holzhausen einen Fastenimpuls auf dem Freizeitgelände an. Die ursprüngliche Idee war: Überlegt euch doch bitte, was euch gut tut und was hilfreich ist! Das schreibt auf Postkarten und gestaltet die ganz nach eurer Fantasie und Kreativität!

Als es so weit war, herrschte bereits seit drei Wochen Krieg in der Ukraine. So stand der Wunsch nach Frieden mit im Fokus des Fastenimpulses. Die Schülerinnen und Schüler kamen klassenweise in kleinen Gruppen auf das Gelände, das noch ganz vom Saharastaub überzogen war (wie man auf den Bildern sehen kann). Dort hatte Pfarrer Huber ein großes Poster auf dem Hügel ausgebreitet und eine Friedensfahne danebengesteckt. Mit allen Gruppen wurde für den Frieden gebetet. Unter den mitgebrachten Postkarten waren viele kleine Kunstwerke! Sie wurden an Seilen unter einem Baum aufgehängt und flatterten im Wind … etliche davon waren mit Bitten um Frieden beschrieben.

Auch im Unterricht wird über das Thema gesprochen, das viele Kinder und Jugendliche bedrückt und beschäftigt. Eine Hilfe dabei leistet das im Foto gezeigte Bild von Bärbel Pfleghar, das an alle verteilt wurde. Es ist übertitelt mit: „Ein Licht unserer Verbundenheit“ und steht für Frieden, Hoffnung, Heilung, Liebe, Segen.